Blog

Letzte Artikel

WIE WIRD MEIN FOTOWETTER

Fotolocations scouten und den Sonnenstand berechnen ist für uns Landschaftsfotografen nur die halbe Miete. Was nützt es uns, wenn wir in der Nacht aufstehen und mit dem ganzen Geraffel zum Spot fahren und das Wetter ist nicht wie erwartet?

Hier in meiner Heimat scoute ich immer wieder frische Locations. Dann habe ich die Motive schon vor dem geistigen Auge und warte nur auf die passende Jahreszeit und das entsprechnde Wetter.

Für meine Wetterprognose nutze ich verschiedene Quellen. Erst wenn mindestens zwei dieser Quellen sich decken, fahre ich wirklich fort. Von der Meteorologie habe ich nicht viel Ahnung, habe mir jedoch im Laufe der Jahre ein gewisses Maß an Erfahrung angeeignet.

Meine Quellen sind diese Seiten:

Wetterfilm Westdeutschland

Ich beobachte hier die Wolkenstömungen bzw. das Wolken- und Regenradar für die kommenden 36 Stunden.

Wetterzentrale

Ein unschätzbares Werkzeug, bei dem ich die Wolkenschichten beobachte, den Taupunkt und die Luftfeuchtigkeit. Hieraus ziehe ich dann Schlüsse auf die Wahrscheinlichkeit von Bodennebel.

Wetterspiegel

Im speziellen beobachte ich auf dieser Seite die Vorhersage in Bezug auf den Bedeckungsgrad, die Windstärke, Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.

Wetter 14- Tage App

Zudem nutze ich noch am IPhone die Wetter 14-Tage App. Auch bei dieser Quelle beobachte ich den Bewölkungsgrad in Prozent, die Windgeschwindigkeit und dessen Richtung.

Sicherlich gibt es noch weitaus mehr Wetterquellen in den Tiefen des Internets, jedoch haben sich die oben genannten für mich als zuverlässig erwiesen. Bei einer Wettervorhersage geht mein Vertrauen aber nicht über 2 Tage in Voraus hinaus.

Auch bebochte ich die Wolken am Himmel, wie schnell ziehen diese, wie dicht sind sie und wie hoch. Vor allem achte ich auf Cirruswolken bzw. Eiswolken. Oft deuten diese einen Wetterwechsel an und sind Vorboten einer Schlechtwetterfront. Diese Wolken habe ich oft nach dem Abzug von Gewittern bzw. Regengebieten gesehen. Wetterwechsel lassen mich immer unruhig werden, denn sie sind oft Garanten für späktakuläre Lichtsituationen.

IMG_9678_L


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.