Blog

Letzte Artikel

MEIN FOTOJAHR 2018

Portugal Peniche

All zu oft rast der Alltag an uns vorbei und im Handumdrehen ist wieder ein Jahr verstrichen. Zeit also, die Uhr mal für ein paar Minuten anzuhalten um mich zu erinnern, an die schönen Momente, die Erlebnisse und Augenblicke, auf die ich jedes Mal lange warte. 

Mein Vorhaben lautet, pro Reise ein Foto! Puh, echt jetzt, das wird schwer, verdammt schwer. Was ist wohl das beste Foto, aus fotografischer Sicht oder eher emotional. Schauen wir mal.

FEBRUAR

Sevilla, Metropole Spaniens und Hauptstadt der Tapas.

Der Metropol Parasol, außergewöhnlich und inspirierend, schwer zu fotografieren, da hunderte Menschen unterwegs. Die Konstruktion schwingt und wackelt.

Sevilla Metropol Parasol
Sevilla Metropol Parasol

APRIL

Südliches Afrika, Namibia, ein Lebenstraum erfüllt sich. Wüsten Dünen, magisches Licht, Einsamkeit, Stille, Weite, klare Luft. Den Kopf frei bekommen, den Sinn des Alltags überdenken, meditieren über Habseligkeiten, Schlafen im Zelt unter dem Sternenhimmel, Kaffe vom Gaskocher. Das ist Luxus, nicht Luxus im Sinne von elitär oder teuer. Luxus Zeit zu haben, Luxus Einfachheit zu zelebrieren. Das hat mich gepackt, es lässt mich nicht mehr los.

 

Spitzkoppe Erongo
Spitzkoppe Erongo, wenn die Sonne geht

MAI

Die Ostseeküste kenne ich noch aus meiner Kindheit, verschleierte Erinnerungen an FDGB Ferienheime, Holperautobahn, Strandkörbe und Sättigungsbeilage.

Ich bin hier auf dem Fotofestival Horizonte und habe einen Morgen an der Seebrücke verbracht.

Zingst Umweltfotofestival Horizonte 2018
Zingst Umweltfotofestival Horizonte 2018

JULI

Wie immer motiviert der Reiz etwas neues Sehen zu wollen, etwas anderes Fotografieren zu wollen, einfach mal ein paar Tage raus zu wollen, mich mein Zelt und Schlafsack zu packen und für zwei Tage die Schweizer Alpen anzusehen. Bei meiner stetigen Recherche nach neuen und lohnenden Fotospots kam mir der Oeschinensee ins Gedächtnis zurück. Morgens hin, mit der Seilbahn hoch zum See, Fotografieren, der Stille lauschen, die Kühle eines anbrechenden Bergmorgens spüren und wieder nach Hause fahren.

Oeschinensee
Oeschinensee

AUGUST

Oberstdorf ist immer eine Reise wert. Eine gute Infrastruktur, Seilbahnen, Wanderwege, Bergbäche mit hohen Gipfeln. Im Grunde bin ich eh bergaffin, wobei ich auf eine Affinität zu Stegen, Leuchttürmen, Seascape und Vulkanen pflege.

Oberstdorf Trettach
Oberstdorf

Im Anschluss führte der Weg noch zum Lago Maggiore und weiter in die Schweizer Alpen. Die Wetterbedingungen waren alles andere als gewünscht, aber allein das Reisen zählt!

Lago Superiore
Lago Superiore

SEPTEMBER

Eine Scoutingtour nach Portugal steht auf dem Plan, schwer einzuschätzen, was mich da erwartet. Ich teile mit meinem Bruderherz das Zimmer und den Mietwagen. Wir pfeifen die Serpetinen hoch und runter, von Leuchtturm zu Leuchtturm, von Strand zu Strand. Sintra ist schön, die schroffen Felsenküsten, Leuchttürme im Morgennebel, der Versuch, den ausrüstungskillenden Atlantikwellen zu trotzen. Herrlich, wieder Salz auf den Lippen zu schmecken, frischer Fisch auf dem Teller mit leckerem, regionalem Wein.

Leuchtturm Cabo Raso
Leuchtturm Cabo Raso

Eine Fotoreise bingt mich wieder an meine geliebte Ligurische Küste. Doch das Fotokarma meinte es nicht gut mit mir. Am ersten Abend zerstöre ich meine K-1 und mein Objektiv 15-30 f2.8. Vorher gelingt mir noch das zu Fotografieren, wofür ich hier einen Tag vorher angereist bin.

Castello del Boccale
Castello del Boccale

NOVEMBER

Ich muss Gepäck nachbuchen, meine Reisetasche nach Teneriffa ist nicht leichter zu bekommen. Mein leerer Monsterkamerarucksack muss da mit rein, die Kamera nebst Restkram ins Handgepäck.

Die Teilnehmer meiner Fotoreise sind fit genug und beschäftigt, Zeit für mich gelegentlich mal das Stativ aufzustellen und ein Erinnerungsstück in das Schraubglas zu packen. Ich sehe den Teide das erste Mal mit Schnee. Aber auch meterhohe Wellen donnern an die Felsenküste. Für diese Reisegesellschaft bin ich wieder unfassbar dankbar und demütig. Da entstehen Freundschaften und Kameradschaft. Gemeinsam aus Bechern den Rotwein, nach getaner Fotografierfreude, am Atlantik zu trinken und das Picknick von Felsen zu vertilgen macht so viel Spaß.

Teide Teneriffa
Teide Teneriffa

Raik, Du hast in diesem Jahr wieder viel erlebt! Sei dafür dankbar, es gibt nicht viele Menschen, denen dieses Glück widerfährt. Auf meinen Reisen und Workshops habe ich wieder nette Menschen kennengelernt, die ähnlich ticken und verrückt nach Licht sind. 

Reisen zu können und zu dürfen empfinde ich als Privileg. Reisen muss nicht viel Geld kosten. Ein paar Liter Sprit, eine Autobahnvignette und die Nacht im Zelt kostet auch nicht die Welt. Zeit ist aber Luxus, fast unbezahlbar, eine Partnerin zu haben, die das alles toleriert, unterstützt und mitreist scheinbar nicht zu toppen.

Was das neue Jahr bingen wird bleibt zum Teil ungewiss.

Eins steht fest, meine Maxime, mich nicht verbiegen zu lassen, unbestechlich bleiben, mir selbst treu, das zu machen, was mir wichtig erscheint und mich nicht kaputt machen zu lassen.

Ich werde mehr Zeit meiner Passion der Landschaftsfotografie widmen, werde mich mehr in der Fotobranche orientieren (WERBUNG: solltet ihr jemanden suchen, Freelancer oder wie auch immer, ich bin offen).

Es wird mehr Reisen und Fotoworkshops geben, dazu zählen Bildbearbeitungsworkshops, Fotoworkshops in den Schweizer Alpen, Fotoreisen in die Abruzzen und nach Portugal. Ich werde das tun, was mir und meinem Seelenheil gut tut.

Für euch, liebe Leser, Freunde und Follower wünsche ich ebenso ein spannendes neues Jahr, ich wünsche euch Glück, Frieden und Freude, bei all dem, was ihr tun werdet. Lasst euch nicht unterkriegen und immer goldenes Licht.

 

Als Abschluss die Zeilen von Herbert Grönemeyer:

Dreh dich um
Dreh dich um
Dreh dein Kreuz in den Sturm
Wirst dich versöhnen, wirst gewähren,
Selbst befreien für den Weg zum Meer

 

Namibia | NAMIB DUNES

3 Comments

  • Inge Dezember 30, 2018 - 5:04pm

    Die Bilder sind wunderschön und ich kann jedes Wort deines Textes nachvollziehen. Weiterhin viel Glück…….vielleicht begegnen wir uns einmal in der Pfalz.

    Antworten

  • Astrid Boermann Dezember 30, 2018 - 2:39pm

    Super Fotos und ein sehr passender Text dazu. Mach auf jeden Fall weiter so! Alles Gute für 2019!

    Antworten

  • Frank Dezember 30, 2018 - 10:58am

    Ein schöner Rückblick, der von vielen Fotoabenteuern erzählt … da reist die Sehnsucht mit und nimmt teil, danke fürs schreiben!
    LG
    Frank

    Antworten


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.